VentureLab

IHP CoWorking Space

Durch die Corona Pandemie hat sich gezeigt, dass Arbeiten auch ortsunabhängig möglich ist.

Workspaces zu Zeiten der Pandemie

Da nicht jeder zu Hause die optimalen Möglichkeiten für Home-Office oder mobiles Arbeiten hat, und es im Umkreis von Aschaffenburg keine vergleichbaren Möglichkeiten eines CoWorking Spaces gibt, haben sich die Geschwister André und Katrin Arnheiter dazu entschlossen in einem Leerstandsgebäude im Industrie- und Handelspark Nord in Großostheim des Familienunternehmens Wideflex einen CoWorking Space zu eröffnen. So entstand der IHP-CoWorking Space.

Problem

Durch die Corona Pandemie haben viele mitbekommen, dass die derzeitige It-Infrastruktur in Deutschland ein großes Problem darstellt. Viele bemerken, dass zum Beispiel die Internetverbindung im Home-Office nicht ausreichend ist, um gescheit arbeiten zu können. Es musste eine Lösung her.

Lösung

Durch den CoWorking Space besteht die Möglichkeit zwischen mehreren unterschiedlichen Arbeitsumgebungen und Arbeitsplätze mit verschiedenen Ausstattungen wie höhen-verstellbare Schreibtische und ergonomische Sitzmöglichkeiten zu wählen. Außerdem werden eine schnelle Internetleitung und Verpflegung durch Snack- und Getränkeautomaten geboten.

Kunde

Das Kundensegment ist breit gefächert, von Studenten, die Ihre Bachelor-Arbeit bei uns schreiben, natürlich auch Startups sowie Einzelunternehmer, die noch keine festen Räumlichkeiten haben, bis hin zu großen Unternehmen, die Arbeitsplätze für ihre Mitarbeiter bereitstellen möchten. Ebenso können Freelancer vom Angebot des IHP-CoWorking Space profitieren.

Den Gründern war es wichtig, dass man bei dem IHP CoWorking Space nicht auf sterile, langweilige Büros trifft. Durch die unterschiedliche Gestaltung zwischen kleinen und großen Räumen mit jeweils unterschiedlichen Gestaltungsweisen, sowie entspannten Sitzmöglichkeiten ist diese Abwechslung gelungen. Für Arbeitspausen eignet sich das angrenzende Outdoor-Gym.
Das Geschäftsmodell besteht aus der Vermietung verschiedener Arbeitsplätze mit einer Basisausstattung, die für ein produktives Arbeiten benötigt wird.

In der Gründung selbst gab es wie bei den meisten Startups auch hier einige Herausforderungen, die gemeistert werden mussten. Die beiden Gründer nannten uns die bürokratischen Hürden, als auch die Pandemie, die einige Prozesse erschwert haben. Ebenso stellte anfangs die Finanzierung der Idee eine große Hürde dar. Das notwendige Know-How für eine Unternehmensgründung eigneten sich die Geschwister Schritt für Schritt an. André Arnheiter brachte einiges an IT-Wissen mit, was einige Herausforderungen einfacher werden lies. In fünf Jahren möchte das Startup ein erfolgreich betriebener CoWorking Space sein mit mehreren Branch Offices.

 

Auf die Frage, was die beiden jungen Gründern mit auf den Weg geben wollen haben wir folgende Antwort erhalten:

André Arnheiter:
“Versucht am Anfang die Kosten so gering wie möglich zu halten und euch Hilfe bei den bürokratischen Hürden zu holen, außerdem bei der Verwaltung des Coworking Spaces auf Software Lösungen setzen, die Open Source sind, da damit die Verwaltung besser und schneller geht und die Kosten durch Open Source Software gering gehalten werden, da diese meist kostenlos angeboten werden.”

Katrin Arnheiter:
“Grundsätzlich ist es immer gut kreativ zu sein um eventuelle Marktlücken zu entdecken. Eine fest überzeugende Idee sollte meiner Meinung nach umgesetzt werden, da man die Erfahrungen, die man dadurch sammelt, nie verlieren wird und dadurch sich persönlich auch weiterentwickelt. Generell ist es auch immer gut sich mit anderen Menschen
auszutauschen um deren Erfahrungen zu berücksichtigen.”

Wenn Du mehr über den IHP CoWorking Space & die Gründer André und Katrin Arnheiter erfahren möchtest, dann klicke hier.

Du willst noch mehr Input?

In unserem Leitfaden für angehende Unternehmer führen wir Dich strukturiert durch die wichtigsten Gründungsschritte. Auf wenigen Seiten komprimiert erfährst Du hier alles, worauf es in den ersten Wochen ankommt. Worauf wartest Du noch?

NEWSLETTER

Starte Dein Startup!

Starte mit unseren kostenlosen Startup-Basics durch und verpasse keine Workshops und Events.