VentureLab

Viktoriia von Rosen

5 Fragen an Viktoriia, Kooperationen

Was hat Dich zum VentureLab geführt und was machst Du dort?

Ich habe über einen Bekannten vom VentureLab erfahren und auf diesem Weg Prof. Bauke kennengelernt. Ich bin hier die Korrespondentin für internationale, vor allem ukrainische Hochschulen und Universitäten, insbesondere im Zuge der Global Venture Week.

Was verbindet Dich mit der Startup-Szene?

Meine Habilitation behandelt das Thema. Außerdem habe ich mit meinem Mann ein Startup gegründet, Digital Bridge Builders.

Was war Dein Traumberuf als Kind?

Ich habe schon immer gerne gelesen und wollte deshalb etwas mit Büchern machen. Außerdem hat mich die Kosmobiologie interessiert.

Wie verbringst Du Deine Freizeit?

Davon habe ich nicht so viel. Mein Mann sagt immer, wenn der Tag zum Arbeiten nicht reicht, dann gibt es noch die Nacht. Wenn ich freie Zeit habe, nutze ich sie für Sport, bin ehrenamtlich tätig und lese Bücher. Außerdem interessiere ich mich für Musik und Kunst, weshalb ich selbstständig Ausstellungen mit ukrainischen Künstlern organisiere.

Dein größtes Vorbild?

Das ist situationsabhängig. Hauptsächlich ist das meine Familie und meine Freunde.

Dein Interview auf unserer Website?

Starte Dein neues Abenteuer im VentureLab und werde ein Teil unseres Teams. Bewerbe Dich jetzt auf eines unserer Job-Angebote oder schreibe eine Initiativbewerbung!

NEWSLETTER

Starte Dein Startup!

Starte mit unseren kostenlosen Startup-Basics durch und verpasse keine Workshops und Events.